Die häufigsten Anliegen, verständlich beantwortet.

FRAGE: Wo kann ich mich behandeln lassen, wenn meine Ärztin oder mein Arzt nicht verfügbar ist (Krankheit, Urlaub, Fortbildung)?

ANTWORT: Ist die Ordination nicht besetzt, so ist die Ärztin oder der Arzt verpflichtet, die Patientinnen und Patienten über eine Vertretung zu informieren. Welche Ärztin oder welcher Arzt die Vertretung übernimmt, erfahren Sie über die aktuelle Tonbandinformation, einen schriftlichen Aushang vor der Ordination oder auf www.praxisplan.at

Information zu den aktuellen Urlauben erhalten Sie auch telefonisch über das
Patientenservice der Wiener Ärztekammeroder unter diesem Link.

FRAGE: Darf ich von einer Ärztin oder einem Arzt abgewiesen werden?

ANTWORT: In begründeten Fällen darf eine Ärztin oder ein Arzt Patienten abweisen (außer in Notfällen), zum Beispiel wenn die Ordination bereits ausgelastet ist.

FRAGE: Was kann ich machen, wenn ich von einer Ärztin oder einem Arzt abgewiesen werde?

ANTWORT: Wenden Sie sich an eine Ärztin oder einen Arzt in Ihrer Nähe.
Auf der Webseite www.praxisplan.at können Sie nach Alternativen suchen und Ärztinnen und Ärzten in Ihrem Bezirk finden. Sie finden außerdem einen Stadtplan mit der Adresse der Ärztin oder des Arztes und Sie erfahren, wie Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln die Ordination am besten erreichen.

FRAGE: Muss eine Ärztin oder ein Arzt Hausbesuche durchführen?

ANTWORT: Ärztinnen und Ärzte machen Hausbesuche, wenn es Patientinnen und Patienten gesundheitlich nicht zumutbar ist, selbst in die Ordination zu kommen. Ist ein Hausbesuch notwendig, so melden Sie diesen der Ärztin oder dem Arzt so rasch wie möglich. 

FRAGE: Wie komme ich zu meiner Krankenakte, wenn ich den Arzt wechseln möchte?

ANTWORT: Als Patientin oder Patient haben Sie Anspruch auf eine Abschrift (Kopie) Ihrer persönlichen Krankengeschichte. Sollte eine Krankenakte sehr umfangreich sein und die Abschrift viel Zeit in Anspruch nehmen, dann darf die Ärztin oder der Arzt dafür auch eine Aufwandsentschädigung verlangen.

FRAGE: Wie finde ich eine Ärztin oder einen Arzt, der eine Patientenverfügung mit mir erstellt?

ANTWORT: Eine Liste von Ärztinnen und Ärzten, die eine Patientenverfügung erstellen, finden Sie im Praxisplan www.praxisplan.at unter dem Abschnitt „Spezielle Angebote“. Telefonische Informationen erhalten Sie über das Patientenservice der Wiener Ärztekammer unter der Telefonnummer +43/1/790 1161.

Das Formular Patientenverfügung finden Sie hier zum Download als PDF.

FRAGE: Was kann ich machen, wenn ich mich in einer Ordination nicht gut aufgehoben fühle?

ANTWORT: Geben Sie Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt eine faire Rückmeldung! Sie können dazu im Praxisplan www.praxisplan.at Ihre Ärztin oder Ihren Arzt suchen und auf den Button „Arztbewertungssystem“ klicken. Hier können Sie Ihren Arztbesuch bewerten.

Sie können anonym positive wie auch negative Erfahrungen mitteilen. Damit helfen Sie auch anderen Patientinnen und Patienten, künftig leichter eine passende Ärztin oder einen passenden Arzt zu finden.

FRAGE: Welche Rechte habe ich als Patientin oder Patient?

ANTWORT: Sie haben das Recht auf eine gewissenhafte Betreuung durch Ihre Ärztin oder Ihren Arzt.

Sie haben das Recht

  • behandelt zu werden.
  • auf Achtung der Privatsphäre und die Verschwiegenheit der Ärztin oder des Arztes.
  • darauf, dass eine Behandlung nur dann durchgeführt wird, wenn Sie zustimmen. Bei Gefahr in Verzug (z.B. Ohnmacht, Notfallbehandlung) gibt es eine Ausnahme.
  • eine Behandlung zu verweigern oder abzubrechen.
  • über jede Behandlung umfassend aufgeklärt und informiert zu werden. 
  • dass Ihre Krankengeschichte dokumentiert wird und Sie diese Dokumentation auch einsehen können.
  • auf Unterstützung durch eine weisungsfreie und unabhängige Patientenvertretung. 

Als Patientin oder Patient haben Sie nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten. Sie sind dazu verpflichtet

  • in Anspruch genommene Leistungen zu bezahlen, wenn diese nicht über Ihre E-Card abgerechnet werden können.
  • der behandelnde Ärztin oder dem Arzt alle Informationen mitzuteilen, die für eine optimale Behandlung erforderlich sind (z.B. frühere Erkrankungen, Allergien, Unverträglichkeiten).
  • durch eigenes Bemühen die ärztlichen Maßnahmen zu unterstützen.
  • alles zu tun, um Schaden abzuwenden oder gering zu halten.

FRAGE: Was regelt die Schlichtungsstelle der Ärztekammer für Wien?

ANTWORT: In Fällen, in denen Patientinnen und Patienten zu Schaden gekommen sind (vermuteter Behandlungsfehler, o.ä.), besteht die Möglichkeit, sich an die Schiedsstelle der Ärztekammer für Wien zu wenden. Hier wird versucht, die Streitigkeiten ohne Einbeziehung der Gerichte beizulegen.

Weitere Informationen dazu...

FRAGE: Wie finde ich eine barrierefreie Arztpraxis?

ANTWORT: Im Praxisplan www.praxisplan.at können Sie Informationen zur Barrierefreiheit von Ordinationen abfragen und dabei auch detailliert nach Merkmalen wie Parkplatz, stufenloser Zugang, Haltegriffe oder absenkbarer Behandlungsliege suchen.
Diese Daten auf www.praxisplan.at werden zudem laufend erneuert, sodass Sie für Ihre individuellen Bedürfnisse immer die aktuellsten Informationen finden können.

Frage: Warum werden nicht alle Leistungen eines Kassenarztes von der Krankenversicherung übernommen?

ANTWORT: Da die Krankenkasse nur für Krankheitsfälle zuständig ist, werden nicht alle Leistungen durch die Kasse bezahlt. Hier finden Sie eine Auflistung von Leistungen, die Sie selbst bezahlen müssen:

Impfbeitrag

  • Saisonale Impfungen
  • Reiseimpfungen

 

Bestätigungen

  • Privatrezepte
  • Pflegefreistellungen
  • Schulbestätigungen
  • Kleine Bestätigungen
  • Kurze ärztliche Bescheinigungen

 

Aufwendigere Bestätigungen

  • Gesundheitsbescheinigungen des Arztes
  • Bestätigungen für Storno von Reisen im Erkrankungsfall
  • Eignungsuntersuchungen (Sportverein, Wiederholungsuntersuchungen)

 

Berichte und Atteste

  • Ausführliche Befundberichte
  • Ausführliche Tauglichkeitsbestätigungen
  • Ausfüllen von Kontrollblättern oder Berichtsformularen
  • Gutachten, ärztliche Zeugnisse

 

Diverses

  • Spezielle Gutachten und Atteste
  • Ausführliche Abschriften der Krankengeschichte für Rechtsanwälte etc.

Es GEHT UM Sie als patient!

Das Bild zeigt Franz Bittner bei der Beratung eines Patienten.

Wir sind für Sie da, wenn Sie unsere Unterstützung brauchen! Egal, ob es um Ihre Anliegen in Ordinationen, in Spitälern, um Probleme mit Sozialversicherungen oder um andere Fragen zum Gesundheitswesen geht.

SENDEN SIE IHR Anliegen!

Aktuelle Informationen

Engpässe bei Nuklearmedizin?

Wenn man bis zu einem Jahr auf Szintigrafie warten muss, ist das inakzeptabel. Mehr dazu lesen …

Nur wer sich impfen lässt, ist vor Krankheiten geschützt

Nicht zu handeln, ist verantwortungslos. Ein Blick auf das ewige Streitthema. Mehr dazu lesen …